Inhalt

Liegen Ihnen Medizin und Forschung im Blut? Dann suchen wir Sie!

Die Universitätsmedizin Mannheim steht für qualitätsgesicherte, universitäre Maximalversorgung und zählt zu den größten medizinischen Einrichtungen und Forschungszentren der Region. Mit der Medizinischen Fakultät Mannheim der traditionsreichen Universität Heidelberg und dem Universitätsklinikum Mannheim vereinen wir zwei starke Partner. Jährlich bieten wir rund 52.000 stationär und teilstationär sowie 212.000 ambulant aufgenommenen Patienten ein breit gefächertes Spektrum modernster Diagnostik und Therapieverfahren. In 30 Fachkliniken und Instituten engagieren sich 5.000 Mitarbeiter gleichermaßen in Krankenversorgung, Forschung und Lehre.

Die Biobank der Medizinischen Fakultät Mannheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit, zunächst befristet für 2 Jahre mit der Möglichkeit auf Verlängerung einen

Technischen Assistenten (m/w/d)

Die Biobank der Medizinischen Fakultät Mannheim ist eine zentralisierte Infrastruktur zur standardisierten und qualitätsgerechten Gewinnung, Lagerung und Weitergabe von humanen Bioproben zu Forschungszwecken in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen und Klinikärzt*innen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Aufarbeitung humaner Bioproben, z.B. verschiedener Blutderivate (Buffy Coat, Serum, Plasma, Isolierung von PBMCs) sowie von Stuhl, Speichel, Urin und Gewebe im Rahmen von Studien
  • Arbeiten nach Standardprotokollen zur Sicherung einer einheitlichen Probenqualität
  • Registrieren der Proben in elektronischer Datenbank und Einpflegen probenspezifischer Daten
  • Sachgerechte Lagerung und Herausgabe der Proben
  • Isolierung von Nukleinsäuren und Durchführen von Qualitätskontrollen

Sie verfügen über:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als MTA/BTA/CTA (m/w/d)
  • Erfahrung im Umgang mit humanen Proben und der Herstellung von Blutderivaten bzw. Gewebepräparaten (Kryogewebe und FFPE)
  • Sehr gute Computerkenntnisse, Erfahrungen mit Datenbanken sind von Vorteil
  • Hohe Verlässlichkeit sowie selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise, gute Kommunikationsfähigkeit
  • Gute Englischkenntnisse und Bereitschaft zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit, auch nachmittags

Wir bieten:

  • Eine mit hoher Verantwortung verbundene Tätigkeit und ein vielseitiges Aufgabenspektrum
  • Ein aufgeschlossenes und motiviertes Team
  • Angebote zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Unterstützung Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung durch das interne Bildungsprogramm der Universität Heidelberg
  • Eine Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Für Informationen und Fragen in fachlicher Hinsicht steht Ihnen gerne Frau Dr. Romy Kirsten, Telefon 0621/383-8584 zur Verfügung.

Bewerbungsschluss: 31.08.2022; Kennziffer: 881-117