Inhalt

Schlägt Ihr Herz für spannende Aufgaben in der Universitätsmedizin? Dann suchen wir Sie!

Die Universitätsmedizin Mannheim steht für qualitätsgesicherte, universitäre Maximalversorgung und zählt zu den größten medizinischen Einrichtungen und Forschungszentren der Region. Mit der Medizinischen Fakultät Mannheim der traditionsreichen Universität Heidelberg und dem Universitätsklinikum Mannheim vereinen wir zwei starke Partner. Jährlich bieten wir rund 52.000 stationär und teilstationär sowie 212.000 ambulant aufgenommenen Patienten ein breit gefächertes Spektrum modernster Diagnostik und Therapieverfahren. In 30 Fachkliniken und Instituten engagieren sich 5.000 Mitarbeiter gleichermaßen in Krankenversorgung, Forschung und Lehre.

Die Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg sucht für den Geschäftsbereich Studium und Lehrentwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit, zunächst befristet bis 31.12.2020 eine/n

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

zur Verstärkung des QM-Teams Studium und Lehre.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Durchführung und Konzipierung von Lehrevaluationen inkl. der Entwicklung von Evaluationsfragebögen
  • Zielgruppenspezifische Auswertung und Präsentation von Evaluationsergebnissen
  • Beratung von unterschiedlichen Evaluationszielgruppen (Curriculumsentwickler, Studierende, Lehrende)
  • Bewertung und Weiterentwicklung von QM-Maßnahmen
  • Begleitung von QM-Verfahren im Rahmen von Akkreditierungen und Audits

Sie verfügen über:

  • Hochschulabschluss mit anschließender Tätigkeit im Bereich QM / Lehrevaluation universitärer Einrichtungen
  • Fundierte Erfahrung im Erstellen von Evaluationsfragebögen
  • Sicheren Umgang mit elektronischen Befragungstools wie Evasys oder LimeSurvey
  • Beratungserfahrung in einem serviceorientierten Team und Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit sensiblen Daten
  • Bereitschaft, sich schnell in die curricularen Besonderheiten des Modellstudiengangs MaReCuM einzuarbeiten

Wir bieten:

  • Eine mit hoher Verantwortung verbundene Tätigkeit und ein vielseitiges Aufgabenspektrum
  • Ein aufgeschlossenes und motiviertes Team
  • Angebote zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Unterstützung Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung durch das interne Bildungsprogramm der Universität Heidelberg
  • Eine Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Für Informationen steht Ihnen gerne Frau Heidrich, Telefon 0621/383-3731 zur Verfügung. Fragen in fachlicher Hinsicht beantwortet Ihnen gerne Frau Ana Maria Bordes , Telefon 0621/383-71232. Bewerbungsschluss:26.01.2020; Kennziffer:813-323