Inhalt

Schlägt Ihr Herz für spannende Aufgaben in der Universitätsmedizin? Dann suchen wir Sie!

Die Universitätsmedizin Mannheim steht für qualitätsgesicherte, universitäre Maximalversorgung und zählt zu den größten medizinischen Einrichtungen und Forschungszentren der Region. Mit der Medizinischen Fakultät Mannheim der traditionsreichen Universität Heidelberg und dem Universitätsklinikum Mannheim vereinen wir zwei starke Partner. Jährlich bieten wir rund 52.000 stationär und teilstationär sowie 212.000 ambulant aufgenommenen Patienten ein breit gefächertes Spektrum modernster Diagnostik und Therapieverfahren. In 30 Fachkliniken und Instituten engagieren sich 5.000 Mitarbeiter gleichermaßen in Krankenversorgung, Forschung und Lehre.

Die Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit, zunächst befristet für 2 Jahre, jedoch mit Perspektive auf eine unbefristete Anstellung

zwei Referenten für Drittmittelmanagement (m/w/d)

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Unterstützung und Beratung der Wissenschaftler/-innen von der Antragstellung bis zur Projektabwicklung
  • Erstellung von Mittelanforderungen und Verwendungsnachweisen (BMBF, DFG, EU, Stiftungen etc.)
  • Administration von klinischen Studien (Vertragsmanagement, Vor- und Nachkalkulation, Rechnungsstellung etc.)
  • Sicherstellung der Einhaltung von Förderbestimmungen der einzelnen Geldgeber sowie den landesrechtlichen Vorgaben
  • Prüfung von Beschaffungs-, Dienstreise- und Personaleinstellungsanträgen

Sie verfügen über:

  • Hochschulabschluss (Bachelor) im Bereich Betriebswirtschaftslehre oder vergleichbare Ausbildung
  • Erfahrungen im Drittmittelmanagement einer universitären Einrichtung, idealerweise in einem Universitätsklinikum
  • Sicherer Umgang mit SAP und Microsoft-Office
  • Gute Englischkenntnisse
  • Dienstleistungsorientiertes Arbeiten, hohes Maß an Selbstständigkeit, Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft

Wir bieten:

  • Eine mit hoher Verantwortung verbundene Tätigkeit und ein vielseitiges Aufgabenspektrum 
  • Ein aufgeschlossenes und motiviertes Team Angebote zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf 
  • Unterstützung Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung durch das interne Bildungsprogramm der Universität Heidelberg 
  • Eine Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) 
  • Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Fragen in fachlicher Hinsicht beantwortet Ihnen gerne Herr Uwe Berberich-Mühleck, Telefon 0621/383-71130.
Bewerbungsschluss: 31.12.2019; Kennziffer: 881-162