Inhalt

Liegen Ihnen Medizin und Forschung im Blut? Dann suchen wir Sie!

Die Universitätsmedizin Mannheim steht für qualitätsgesicherte, universitäre Maximalversorgung und zählt zu den größten medizinischen Einrichtungen und Forschungszentren der Region. Mit der Medizinischen Fakultät Mannheim der traditionsreichen Universität Heidelberg und dem Universitätsklinikum Mannheim vereinen wir zwei starke Partner. Jährlich bieten wir rund 52.000 stationär und teilstationär sowie 212.000 ambulant aufgenommenen Patienten ein breit gefächertes Spektrum modernster Diagnostik und Therapieverfahren. In 30 Fachkliniken und Instituten engagieren sich 5.000 Mitarbeiter gleichermaßen in Krankenversorgung, Forschung und Lehre.

Die Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg sucht für die II. Medizinische Klinik (Direktor: Prof. Dr. Matthias Ebert) mit dem integrierten Studienzentrum ab sofort in Voll- oder Teilzeit zunächst befristet für 2 Jahre mit der Möglichkeit der späteren Verlängerung eine/n

Medizinischen Fachangestellten/MTLA (m/w/d)

Die II. Medizinische Klinik mit den Schwerpunkten Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie und Altersmedizin betreut als universitäres Zentrum der Maximalversorgung Patienten/innen mit sämtlichen Erkrankungen des Verdauungstraktes.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Weiterführung und Fortsetzung der etablierten Probensammlung (Liquid biopsy) und Datenbank für die existierenden translationalen Studien in der gastrointestinalen Onkologie, Hepatologie und bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
  • Probenverarbeitung und –versand
  • Erhebung und Dokumentation aller studienrelevanten Daten
  • erne auch Unterstützung der Studienteams in allen Aspekten der Organisation und Durchführung klinischer Studien, einschließlich der administrativen und logistischen Betreuung

Sie verfügen über:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Med. Fachangestellte/r, MTLA, Gesundheits- und Krankenpfleger/in oder in einem vergleichbaren Ausbildungsberuf
  • Umfassende Kenntnisse im Umgang mit MS-Office und gängigen EDV-Programmen
  • Ggf. Erfahrung in der Betreuung von Klinischen Studien
  • Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, Organisationstalent
  • Fähigkeit zur selbständigen Projektarbeit

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Für Informationen steht Ihnen gerne Frau Heidrich, Telefon 0621/383-3731 zur Verfügung. Fragen in fachlicher Hinsicht beantwortet Ihnen gerne  Herr Dr. R. Jesenofsky, Telefon 0621/383-4010,
Bewerbungsschluss: 30.08.2019; Kennziffer: 813-308