Inhalt

Liegen Ihnen Medizin und Forschung im Blut? Dann suchen wir Sie!

Die Universitätsmedizin Mannheim steht für qualitätsgesicherte, universitäre Maximalversorgung und zählt zu den größten medizinischen Einrichtungen und Forschungszentren der Region. Mit der Medizinischen Fakultät Mannheim der traditionsreichen Universität Heidelberg und dem Universitätsklinikum Mannheim vereinen wir zwei starke Partner. Jährlich bieten wir rund 52.000 stationär und teilstationär sowie 212.000 ambulant aufgenommenen Patienten ein breit gefächertes Spektrum modernster Diagnostik und Therapieverfahren. In 30 Fachkliniken und Instituten engagieren sich 5.000 Mitarbeiter gleichermaßen in Krankenversorgung, Forschung und Lehre.

Die Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg sucht für die Abteilung Immunbiochemie am CBTM und ECAS (Leitung Prof. Dr. Adelheid Cerwenka) zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit, vorerst befristet für 2 Jahre einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Unsere Abteilung beschäftigt sich mit der Erforschung von (angeborenen) Immunzellen, deren Funktionen und Rezeptoren und deren Anwendungsmöglichkeiten in der Immuntherapie gegen Krebs (https://www.umm.uni-heidelberg.de/immunbiochemie/).

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Entwicklung und Umsetzung von Projekten auf dem Gebiet der angeborenen Immunität mit längerfristiger Perspektive
  • Entwicklung eigener Projekte (z.B. NK Zell Biologie, Immunmetabolismus, Signalling), Anweisung von PhD Studenten
  • Unterstützung der Lehre im Bereich der Biochemie in Hinblick auf eine mögliche Habilitation
  • Selbstständiges Abhalten von Studentenseminaren und Praktika
  • Ansprechpartner bei labororganisatorischen Fragen

Sie verfügen über:

  • Promotion in z.B. Biochemie, Biologie oder Medizin
  • Erfahrung in der Lehre im Fach Biochemie oder in verwandten Fächern ist von Vorteil
  • Erfahrung in der Erforschung des angeborenen Immunsystems (z.B. auch in Bioinformatik) ist erwünscht
  • Hohes Maß an Motivation, Freude an Forschung und Lehre, exzellente organisatorische Fähigkeiten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • Eine mit hoher Verantwortung verbundene Tätigkeit und ein vielseitiges Aufgabenspektrum
  • Ein aufgeschlossenes, internationales und motiviertes Team
  • Angebote zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Unterstützung Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung durch das interne Bildungsprogramm der Universität Heidelberg
  • Eine Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Für Informationen steht Ihnen gerne Frau Wiech jutta.wiech@medma.uni-heidelberg.de Telefon 0621/383-71505 zur Verfügung. Fragen in fachlicher Hinsicht beantwortet Ihnen gerne Frau Prof. Dr. Cerwenka adelheid.cerwenka@medma.uni-heidelberg.de. Bewerbungsschluss: 31.08.2019; Kennziffer: 881-145