Inhalt

Liegen Ihnen Medizin und Forschung im Blut? Dann suchen wir Sie!

Die Universitätsmedizin Mannheim steht für qualitätsgesicherte, universitäre Maximalversorgung und zählt zu den größten medizinischen Einrichtungen und Forschungszentren der Region. Mit der Medizinischen Fakultät Mannheim der traditionsreichen Universität Heidelberg und dem Universitätsklinikum Mannheim vereinen wir zwei starke Partner. Jährlich bieten wir rund 52.000 stationär und teilstationär sowie 212.000 ambulant aufgenommenen Patienten ein breit gefächertes Spektrum modernster Diagnostik und Therapieverfahren. In 30 Fachkliniken und Instituten engagieren sich 5.000 Mitarbeiter gleichermaßen in Krankenversorgung, Forschung und Lehre.

Die Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg sucht für den Bereich Kardiovaskuläre Physiologie im Rahmen des GRK1874 DIAMICOM zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.12.2021 eine/n

Doktoranden (m/w/d)

Der Bereich beschäftigt sich mit der Untersuchung der Funktion von Signalmolekülen, insbesondere Ionenkanälen, in vaskulären Zellen und deren Bedeutung für physiologische und pathophysiologische Prozesse im Kreislaufsystem.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Gefäßfunktionsmessung im Organbad kombiniert mit Fluorimetrie
  • (mikro)-chirurgische Präparation verschiedener Organe
  • Membranpotentialmessungen mit Mikroelektroden
  • Molekularbiologische Techniken (Klonierung, PCR, Expression in Zellsystemen)
  • Fluoreszenbasierte Messtechniken zur Erfassung von Ca, NO und ROS

Sie verfügen über:

  • Eine abgeschlossene Hochschulausbildung als Mediziner/in, Physiker/in, Chemiker/in oder Biologe/Biologin
  • Eine abgeschlossene Hochschulausbildung in verwandten Fächern
  • Engagement bei der Ausarbeitung und Durchführung eigener Forschungsprojekte 
  • Interesse am Erlernen neuer Techniken
  • Teamfähigkeit, Freude an der Zusammenarbeit in einem internationalen Team

Wir bieten:

  • Eine mit hoher Verantwortung verbundene Tätigkeit und ein vielseitiges Aufgabenspektrum
  • Ein aufgeschlossenes und motiviertes Team
  • Angebote zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Unterstützung Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung durch das interne Bildungsprogramm der Universität Heidelberg
  • Eine Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)

Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Für Informationen steht Ihnen gerne Prof. Dr. Rudolf Schubert, Telefon 0621/383-71515 zur Verfügung.
Bewerbungsschluss: 31.05.2019; Kennziffer: 813-295